Der gentechnische Mensch von morgen und die Skrupel von heute: Menschliche Leibkonstitution und Selbstwerdung in den PRINZIPIELLEN EINWÄNDEN an ... Ethik und ökumenischen Theologie, Band 33)
-44 %

Der gentechnische Mensch von morgen und die Skrupel von heute: Menschliche Leibkonstitution und Selbstwerdung in den PRINZIPIELLEN EINWÄNDEN an ... Ethik und ökumenischen Theologie, Band 33)

Menschliche Leibkonstitution und Selbstwerdung in den PRINZIPIELLEN EINWÄNDEN an Keimbahntherapie und reproduktivem Klonen
 Taschenbuch
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

Restauflage

Ungelesenes vollständiges Exemplar in sehr gutem Zustand als Remittende Mängelexemplar gekennzeichnet

Gebraucht - Wie neu

Unser bisheriger Preis:ORGPRICE: 34,00 €

Jetzt 18,95 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783170205642
Einband:
Taschenbuch
Erscheinungsdatum:
01.01.1970
Seiten:
270
Autor:
Lukas Ohly
Gewicht:
430 g
SKU:
INF1000067143
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Ohly rekonstruiert sogenannte PRINZIPIELLE EINWÄNDE an gentechnischen Manipulationen des menschlichen Erbguts zum Zweck der menschlichen Reproduktion. Gemeinhin befürchten prinzipielle Gegner solcher Maßnahmen "psychische Schäden" für die Betroffenen. Mit Hilfe gängiger Konzepte des Selbstbewusstseins werden in der vorliegenden Untersuchung die PRINZIPIELLEN EINWÄNDE theoretisch gestützt und präzisiert. Sie bewähren sich gegen positivistische und liberale Technikfolgenabschätzungen wie auch gegen leibphänomenologische Alternativ-Konzepte, die eine - letztlich nicht haltbare - Resistenz des menschlichen Selbst gegen technische Eingriffe behaupten.
Ohly rekonstruiert so genannte PRINZIPIELLE EINWÄNDE gegen gentechnische Manipulationen des menschlichen Erbguts, insbesondere Keimbahntherapie und reproduktives Klonen. Gemeinhin befürchten prinzipielle Gegner solcher Maßnahmen "psychische Schäden" für die Betroffenen. Die vorliegende Studie zeigt, dass sich diese Befürchtung dabei primär auf die Moralität der menschlichen Selbstentwicklung richtet. Mit Hilfe gängiger Konzepte des Selbstbewusstseins werden die PRINZIPIELLEN EINWÄNDE theoretisch gestützt und präzisiert. Sie bewähren sich gegen positivistische und liberale Technikfolgenabschätzungen wie auch gegen leibphänomenologische Alternativ-Konzepte, die eine - letztlich nicht haltbare - Resistenz des menschlichen Selbst gegen technische Eingriffe behaupten.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

Google Plus
Powered by Inooga