Der Holocaust in der deutschsprachigen Geschichtswissenschaft

Bilanz und Perspektiven
 Taschenbuch
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I
ISBN-13:
9783835311497
Einband:
Taschenbuch
Erscheinungsdatum:
01.10.2012
Seiten:
202
Autor:
Michael Brenner
Gewicht:
310 g
Format:
224x143x15 mm
Serie:
12, Dachauer Symposien zu Zeitgeschichte
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Die Ära der Zeitzeugen endet: eine aktuelle Standortbestimmung der Holocaust Forschung in Deutschland unter sich wandelnden Vorzeichen
Peter Longerich: Forschungssituation in Deutschland

Dieter Pohl: Holocaust, Genozid und Gewalt in Forschung und Lehre

Jürgen Matthäus: Holocaust­Forschung in Deutschland: eine Geschichte ohne Zukunft?

Wendy Lower: Holocaust­Studien in Deutschland im internationalen Kontext

Stefanie Schüler-Springorum: Zum Umgang mit jüdischen Selbstzeugnissen und Täterdokumenten

Thomas Sandkühler: Ghettos und Lager in mikrogeschichtlicher Perspektive

Robert Sigel: Holocaust Education oder historisch­politischer Unterricht zum Nationalsozialismus

Andreas Wirsching: Schwerpunktsetzungen in der akademischen Lehre

Maximilian Strnad: »Grabe, wo Du stehst«: Zur Bedeutung des Thema »Holocaust« für die Geschichtswerkstattbewegung
Das Ableben der letzten Zeitzeugen, das langsam nachlassende Medieninteresse sowie die neue Schwerpunktsetzung von zeitgeschichtlich ausgerichteten Instituten erfordern eine neue Standortbestimmung der Holocaust­Forschung. Die Autorinnen und Autoren diskutieren, inwieweit der Holocaust in der akademischen Lehre an deutschen und österreichischen Universitäten verankert ist und welche Forschungstendenzen sich in den letzten beiden Jahrzehnten abzeichneten.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

Google Plus
Powered by Inooga