Implizite Führung im interkulturellen Kontext
-10 %
Der Artikel wird am Ende des Bestellprozesses zum Download zur Verfügung gestellt.

Implizite Führung im interkulturellen Kontext

Stand der Forschung, Erweiterung der Theorie und empirische Analyse
 eBook
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

Unser bisheriger Preis:ORGPRICE: 39,99 €

Jetzt 35,96 €*

ISBN-13:
9783658022334
Einband:
eBook
Seiten:
181
Autor:
Gülden Özbek-Potthoff
Serie:
Neue Perspektiven der marktorientierten Unternehmensführung
eBook Typ:
PDF
eBook Format:
EPUB
Kopierschutz:
1 - PDF Watermark
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

_Die Entsendung von Führungskräften ins Ausland ist für international tätige Unternehmen sowohl für das Erreichen der Unternehmensziele als auch für den globalen Wettbewerb unerlässlich. Eine große Anzahl dieser Entsendungen scheitern u. a. durch die geringe Leistungsbereitschaft aber auch durch die geringe Bindung der Mitarbeiter im Ausland an ihre entsendete Führungskraft. Weder die Unternehmenspraxis noch die Wissenschaft stellen Maßnahmenvorschläge bezüglich der lokalen Mitarbeiter bereit. Gülden Özbek-Potthoff untersucht im interkulturellen Kontext, welchen Einfluss die Erwartungen und Wahrnehmungen der lokalen Mitarbeiter gegenüber ihrer Expatriate-Führungskraft in Bezug auf das Mitarbeiterverhalten und den Unternehmenserfolg haben. Sie zieht dafür die implizite Führungstheorie heran, die sie innerhalb ihrer empirischen Analyse erweitert. _

Gülden Özbek-Potthoff promovierte bei Prof. Dr. Ruth Stock-Homburg am Fachgebiet Marketing & Personalmanagement an der Technischen Universität Darmstadt. Sie ist heute Mitarbeiterin im Human-Resource-Bereich eines international tätigen Pharmaunternehmens
¿Internationale Mitarbeiterführung.- Die Beziehung zwischen Expatriate-Führungskräften und ihren lokalen Mitarbeitern in Zusammenhang mit der Landeskultur der lokalen Mitarbeiter.-Erweiterung der impliziten Führungstheorie.- Literatursichtung und Auswertung und empirische Analyse¿.
¿Die Entsendung von Führungskräften ins Ausland ist für international tätige Unternehmen sowohl für das Erreichen der Unternehmensziele als auch für den globalen Wettbewerb unerlässlich. Eine große Anzahl dieser Entsendungen scheitern u. a. durch die geringe Leistungsbereitschaft aber auch durch die geringe Bindung der Mitarbeiter im Ausland an ihre entsendete Führungskraft. Weder die Unternehmenspraxis noch die Wissenschaft stellen Maßnahmenvorschläge bezüglich der lokalen Mitarbeiter bereit. Gülden Özbek-Potthoff untersucht iminterkulturellen Kontext, welchen Einfluss die Erwartungen und Wahrnehmungen der lokalen Mitarbeiter gegenüber ihrer Expatriate-Führungskraft in Bezug auf das Mitarbeiterverhalten und den Unternehmenserfolg haben. Sie zieht dafür die implizite Führungstheorie heran, die sie innerhalb ihrer empirischen Analyse erweitert.
 ¿

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

Google Plus
Powered by Inooga