Kaiser Michael IX. Palaiologos: sein Leben und Wirken (1278 bis 1320)

Eine biographische Annäherung
 Buch
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I
ISBN-13:
9783631661505
Einband:
Buch
Erscheinungsdatum:
30.07.2015
Seiten:
224
Autor:
Helga Gickler
Gewicht:
395 g
Format:
219x154x19 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Eine Biographie des bisher fast unbeachteten byzantinischen Kaisers Michael IX. Palaiologos (1278-1320). Als Feldherr gegen die das byzantinische Reich bedrängenden Osmanen, Bulgaren und Katalanen hatte er große politische Bedeutung. Er verwaltete Makedonien und Thrakien selbständig und besitzt eine starke Präsenz in der Epigrapik und Numismatik.
Inhalt: Michael IX. Palaiologos als selbständige Kaiserpersönlichkeit - Epigraphische Zeugnisse - Präsenz in der Münzprägung - Krönung und Hochzeit - Seine Familie - Kämpfe mit den Osmanen, Bulgaren und Katalanen - Freiwilligenheere - Roger de Flors Tod - Michaels Tod - Giftmord durch seinen Sohn.
Das Buch befasst sich mit Kaiser Michael IX. Palaiologos, der in der Literatur bisher kaum beachtet, sondern als «Mitkaiser» ohne selbstständige Funktionen gesehen wurde. Helga Gickler untersucht die Gründe dafür. Die abwertende lateinische Übersetzung des Historiographen Pachymeres, der wahrscheinlich Michaels Lehrer war, beeinflusste viele neuzeitliche Historiker. Als Feldherr agierte Michael völlig eigenständig und propagierte Freiwilligenheere. Er war jedoch 1302-03 gegen die osmanischen Heere im Westen Kleinasiens und 1303-05 gegen die Katalanische Kompanie in Thrakien erfolglos. Seine Präsenz in der Epigraphik und in der Münzprägung unterstreicht seine Bedeutung. Sein plötzlicher Tod wird als Giftmord durch seinen Sohn Andronikos III. gedeutet.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

Google Plus
Powered by Inooga