Häusliche Gewalt und Polizeirecht

 Taschenbuch
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I
ISBN-13:
9783631661055
Einband:
Taschenbuch
Erscheinungsdatum:
27.04.2015
Seiten:
172
Autor:
Gabriele Gorn
Gewicht:
260 g
Format:
210x149x12 mm
Serie:
5740, Europäische Hochschulschriften (Reihe 02): Rechtswissenschaft / Law / Droit
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Unter rechtshistorischen, soziologischen und wissenschaftstheoretischen Bezügen wird eine für den juristischen Sprachgebrauch einheitliche Definition häuslicher Gewalt erarbeitet. Die Autorin qualifiziert die polizeilichen Verweisungsmaßnahmen unter dem Aspekt der Normenkonkurrenzen und diskutiert den Wohnungsverweis im Lichte der Grundrechte.
Inhalt: Einheitliche Definition häuslicher Gewalt für den juristischen Sprachgebrauch unter rechtsgeschichtlichen, sozialwissenschaftlichen und wissenschaftstheoretischen Aspekten - Polizeiliche Wohnungsverweisung: Abgrenzung und Qualifizierung - Anforderungen an Wohnungsverweisung im Lichte der Grundrechte.
Die Autorin erarbeitet eine für den juristischen Sprachgebrauch einheitliche Definition häuslicher Gewalt. Neben rechtsgeschichtlichen und sozialwissenschaftlichen Ansätzen untersucht sie dazu auch Kriterien aus wissenschaftstheoretischer Perspektive. Die verschiedenen polizeilichen Verweisungsmaßnahmen werden von ihr voneinander abgegrenzt und unter dem Aspekt der Normenkonkurrenzen qualifiziert. Vor dem Hintergrund der Grundrechte erörtert die Autorin Anforderungen an die genannten Spezialermächtigungen. Als rechtspolitische Konsequenz regt sie die Ergänzung der polizeilichen Schutzgüter um Gesundheit, sexuelle Selbstbestimmung und bedeutende Sach- und Vermögenswerte sowie eine parallele Erweiterung des zivilrechtlichen Gewaltschutzes an.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

Google Plus
Powered by Inooga