Deutungsspielräume

Mehrdeutigkeit als kulturelles Phänomen
 Buch
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I
ISBN-13:
9783631660911
Einband:
Buch
Erscheinungsdatum:
02.09.2016
Seiten:
289
Autor:
Nicolas Potysch
Gewicht:
476 g
Format:
215x156x25 mm
Serie:
7, LITTERA
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Im Zentrum des Buches steht sprachliche und semiotische Uneindeutigkeit in ihrem Verhältnis zur Deutung der Wirklichkeit. Die Beiträge setzten dabei Interpretation, Hermeneutik & Bedeutung in Bezug zu Ambiguität, Vagheit und Mehrdeutigkeit. Sie gehen zurück auf Arbeiten des DFG-Graduiertenkollegs 1808: "Ambiguität - Produktion und Rezeption".
Dietrich Busse: Ambiguität und Deutungsoffenheit im Recht. Zur Auslegung und Auslegbarkeit von Gesetzestexten - Vivien Mast: Der Mythos der eindeutigen Beschreibung - Mehrdeutigkeit in der Objektbenennung als graduelles Phänomen - Peggy Luck / Björn Reich: Sinn als Geflecht. Untersuchung zur Hermeneutik mittelalterlicher Kleinepik - Julia Genz: Von der Polyglossie zur Polyphonie - transnationale Identitätsbildung bei Emine Sevgi Özdamar und Roger Manderscheid - Christiane Hochstadt: Von der (un-)eindeutigen Absenz der Mehrdeutigkeit - Die Dominanz eines funktionalen Sprachbegriffs im Deutschunterricht - Anna Wiehl: Mehrdeutigkeit in dokumentarischen Formaten - Spannungsfeld, Spielraum und ergebnisoffene Experimentalanordnung - Bastian Mayerhofer: Mehrdeutigkeit und Humor - Janet Kleber / Stephan Dickert: 1 ¿ 1.Die variable Wirkung von Zahlen im Spendenkontext - Mike Lüdmann: Multi-Perspektivität als psychologisches Phänomen und Ansatzpunkt für eine Klärung des Leib-Seele-Problems - Anna Christina Schütz: Evidenz und Unbestimmheit. Chodowieckis "Verbesserung der Sitten" und die Bild(be)deutung in der Aufklärung - Klaus Geiselhart: Casting the Bones - Ambiguität und Transrationalität in kultureller und wissenschaftlicher Praxis - Steven Engler / Anne Siebert: Die Mehrdeutigkeit der globalen Ernährungskrise - Weg zu einer neuen Nachhaltigkeit am Beispiel der Stadt George, Südafrika
Dieser Band ist aus einer interdisziplinären Ringvorlesung hervorgegangen, die von den Doktorandinnen und Doktoranden des Tübinger Graduiertenkollegs "Ambiguität: Produktion und Rezeption", federführend Nicolas Potysch und Sophia Kuhs, initiiert und geplant wurde. In den Beiträgen aus 12 verschiedenen Fachgebieten geht es darum, wie sprachliche und semiotische Mehrdeutigkeit an die Deutung der Wirklichkeit rückgebunden ist. Die Beiträge untersuchen Ambiguität (als Mehrzahl abgrenzbarer Bedeutungen) und Vagheit (als Spektrum nicht abgrenzbarer Bedeutungen) in Texten und Bildern. In Verbindung damit diskutieren sie zahlreiche Phänomene in kultureller, politischer, juristischer, psychologischer und didaktischer Praxis, die deutungsoffen und deutungsbedürftig sind.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

Google Plus
Powered by Inooga