Rechtliche Grenzen der Spielervermittlung im Lizenzfußball

 Taschenbuch
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I
ISBN-13:
9783631659489
Einband:
Taschenbuch
Erscheinungsdatum:
29.03.2015
Seiten:
162
Autor:
Louisa Leonhardt
Gewicht:
233 g
Format:
211x151x9 mm
Serie:
5719, Europäische Hochschulschriften (Reihe 02): Rechtswissenschaft / Law / Droit
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Die Arbeit befasst sich mit der Vereinbarkeit des Berufes des Spielervermittlers mit deutschem Recht. Insbesondere wird ein Konflikt mit dem Rechtsdienstleistungsgesetz und dem Berufsrecht für Rechtsanwälte untersucht. Weiterhin wird das Lizenzerfordernis der FIFA am europäischen und am deutschen Recht gemessen.
Inhalt: Berufsrecht - Rechtsanwalt - Rechtsdienstleistungsgesetz - Spielervermittler - Spielerberater - Fußball - FIFA - Erfolgshonorar - Vertragsgestaltung im Lizenzfußball - SGB III - Exklusivitätsvereinbarungen.
Die Autorin befasst sich mit dem Berufsbild des Spielervermittlers im deutschen Profifußball, welcher Lizenzfußballspieler gegen Vergütung an Vereine vermittelt. Nach einer vertragstypologischen Einordnung und einer Ausarbeitung der Konsequenzen für die Vertragsgestaltung prüft sie das Lizenzerfordernis der FIFA auf seine Vereinbarkeit mit europäischem und deutschem Recht. Schwerpunkt des Buches ist die Vereinbarkeit der Spielervermittlertätigkeit mit dem Rechtsdienstleistungsgesetz sowie die Frage, ob der Rechtsanwalt als Vermittler agieren darf. Die Autorin macht deutlich, dass sowohl der von der FIFA lizenzierte Vermittler als auch der vermittelnde Rechtsanwalt gegen geltendes deutsches Recht verstoßen. Abschließend präsentiert sie daher einen Gestaltungsvorschlag für eine zulässige Ausübung des Spielervermittlerberufes.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

Google Plus
Powered by Inooga