Natur bei Rainer Maria Rilke

Wald, Park, Garten und ihre literarische Darstellung
 Buch
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I
ISBN-13:
9783631659304
Einband:
Buch
Erscheinungsdatum:
23.02.2015
Seiten:
427
Autor:
Alfred Hagemann
Gewicht:
653 g
Format:
216x151x35 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Die Sujets Wald, Park und Garten in allen Textgattungen, Werkstufen (in deutscher und französischer Sprache) sowie sämtlichen biographischen Phasen Rilkes werden untersucht. Intertextuelle und intermediale Aspekte ergänzen die Interpretation. Aspekte des Themas Natur werden auf diese Weise erkennbar, die Kunst und der Zeitkontext werden einbezogen.
Inhalt: Naturlyrik - Briefe - Sujet - Motiv - Wald - Park - Garten - Malte Laurids Brigge - Weiße Fürstin - Neue Gedichte - Fin de Siècle - Rokoko - Landschaftsgarten - Französischer Park - Versailles - Janowitz - Grunewald - Lebensreform - Landschaft - Promeneur solitaire - Thoreau - Samain - De Régnier - De Noailles.
Du siehst ich stecke mitten im Wald - Rilkes Zitat von 1909 ist nur eines von zahlreichen Belegen in seinen Briefen, die Alfred Hagemann untersucht. Sein Hauptaugenmerk liegt dabei auf den Sujets Wald, Park und Garten in allen Textgattungen, Werkstufen sowie sämtlichen biographischen Phasen Rilkes. Intertextuelle und intermediale Aspekte ergänzen die Interpretation. Die europäischen Orte, die Rilke literarisch gestaltet, erweisen dabei ihre besondere Qualität als poetische Orte. Bisher unberücksichtigt in der Forschung war der Aspekt Wald. Insgesamt entsteht ein Themenpanorama, das von Natürlichkeit bis Künstlichkeit reicht. Aspekte des Themas Natur bei Rilke werden auf diese Weise erkennbar, aber auch die jeweiligen Querverbindungen zur Kunst und zum Zeitkontext.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

Google Plus
Powered by Inooga