Wiedergänger, Pilger, Indianer

Polen-Metonymien im langen 19. Jahrhundert
 Buch
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I
ISBN-13:
9783631659120
Einband:
Buch
Erscheinungsdatum:
20.09.2017
Seiten:
342
Autor:
Heinrich Kirschbaum
Gewicht:
542 g
Format:
214x156x28 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Die Beiträge dieses Bandes fokussieren metonymische und metaphorische Figurationen von Integrität und Partialität, in denen das geteilte und staatenlos gewordene Polen im langen 19. Jahrhundert imaginiert wird.
Polen - Polnische Literatur - Postcolonial Studies - Orientalismus - Rhetorik - Metonymie - Metapher - Personifikation - Idylle - Allegorie - Rekursion - Romantik - Pilgerschaft - Vampirismus - Ukraine - Kosaken - Belarus - Adam Mickiewicz - Henryk Sienkiewicz
Die Beiträge des Bandes nehmen Rhetoriken von Ganzheit und Zersplitterung in den Blick, mit denen das geteilte und staatenlos gewordene Polen im langen 19. Jahrhundert imaginiert wird. Die entscheidende Rolle kommt dabei der Figur der Metonymie zu, die in der Forschung immer noch im Schatten ihrer «Gegenspielerin», der Metapher, steht. Das vorliegende Buch lotet neue Ansätze und Perspektiven einer Forschungsrichtung aus, die man als «postkoloniale Identitätstropologie» bezeichnen könnte.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

Google Plus
Powered by Inooga