Integriertes Benchmarking

für Produkte und Produktentwicklungsprozesse
 HC runder Rücken kaschiert
Print on Demand | Lieferzeit: Lieferbar innerhalb von 3-5 Werktagen I

64,99 €*

Alle Preise inkl. MwSt.|Versandkostenfrei
ISBN-13:
9783540619635
Einband:
HC runder Rücken kaschiert
Erscheinungsdatum:
16.07.1997
Seiten:
312
Autor:
Claus Tintelnot
Gewicht:
635 g
Format:
241x160x21 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Im Unterschied zu anderen Veröffentlichungen über Benchmarking umfaßt das Buch die integrierte Betrachtung des bisher kaum beleuchteten F&E-Benchmarking.Die Optimierung von Produkten und Produktentwicklungsprozessen steht neben einem knappen Überblick über die Grundlagen des Benchmarking im Vordergrund. Die spezifischen Bedingungen des Benchmarking in Forschung und Entwicklung werden aufgezeigt und Aufgaben, Einsatzmöglichkeiten und Methoden vorgestellt. Fallstudien und empirische Untersuchungen aus Unternehmen im deutschen Sprachraum, England und Japan ergänzen die Theorie.
Das Buch vermittelt einen knappen Überblick über die Grundlagen des Benchmarking und zeigt Aufgaben, Methoden und Einsatzmöglichkeiten des bisher kaum beleuchteten F&E-Benchmarking. Wesentlicher Unterschied zu bereits erschienenen Titeln zum Thema ist die integrierte Betrachtung von Produkten und Prozessen.
1 Benchmarking als wettbewerbsorientierte Management-methode im Unternehmen.- 1.1 Inhalt des Benchmarking.- 1.1.1 Begriff des Benchmarking.- 1.1.2 Ziele des Benchmarking.- 1.1.3 Entwicklungsstufen des Benchmarking.- 1.2 Basiselemente des Benchmarking.- 1.2.1 Gegenstand des Benchmarking.- 1.2.2 Vergleichs-und Bewertungskriterien.- 1.2.3 Referenzobjekte.- 1.2.4 Bewertungsmethoden.- 1.3 Prozeß des Benchmarking.- 1.3.1 Gesamtablauf des Benchmarking-Prozesses.- 1.3.2 Informationsbeschaffung und -verarbeitung.- 1.3.3 Projektplanung.- 1.3.4 Bewertung.- 1.3.5 Zielbestimmung der Verbesserung.- 1.3.6 Umsetzung der Benchmarking-Ergebnisse.- 1.4 Benchmarking im Kontext anderer Management-Methoden.- 1.5 Erfolgsfaktoren des Benchmarking.- 2 Grundlagen des Integrierten Benchmarking für Produkte und Produktentwicklungsprozesse.- 2.1 Benchmarking in Forschung und Entwicklung.- 2.1.1 Innovation als Gegenstand des Benchmarking.- 2.1.2 Spezifische Bedingungen und Aufgaben des Benchmarking in Forschung und Entwicklung.- 2.2 Konzept des Integrierten Benchmarking.- 2.2.1 Benchmarking für Produkte.- 2.2.2 Benchmarking für Produktentwicklungsprozesse.- 2.2.3 Integriertes Benchmarking für Produkte und Produktentwicklungsprozesse.- 2.2.3.1 Bestimmung des Integrierten Produktlebenszyklus zur Spezifizierung von lösungsabhängigen Prozessen.- 2.2.3.2 Gesamtablauf der Produktentwicklung mit Integriertem Benchmarking.- 2.2.3.3 Integriertes Benchmarking und Simultaneous Engineering.- 2.2.3.4 Integriertes Benchmarking und Concurrent Engineering mit externen Zulieferern und Dienstleistern.- 2.3 Informationsbedarf des Integrierten Benchmarking.- 2.4 Marktorientierte Produktziele als zentraler Gegenstand des Benchmarking für Produktentwicklungsprojekte.- 2.4.1 Marktorientiertes Zielsystem.- 2.4.2 Makrosegmentierung und zweidimensionale Mikrosegmentierung von Märkten zur Differenzierung zwischen Produkt-und Prozeß-Anforderungen.- 2.5 Modellierung und Simulation für Produkte und Prozesse.- 2.5.1 Bedeutung von Modellierung und Simulation im Integrierten Produktlebenszyklus.- 2.5.2 Modellierung und Simulation von Produkten.- 2.5.3 Modellierung und Simulation von Prozessen.- 3 Anwendung des Integrierten Benchmarking im Produktentwicklungsprozeß.- 3.1 Methodische Ideenfindung und Lösungssuche mit Benchmarking.- 3.1.1 Kreativitätstechniken und Benchmarking bei der Lösungs-und Ideenfindung.- 3.1.2 Analogien als Basis für generische Produkt-und Prozeßlösungen.- 3.1.3 Suche und Selektion von Bestlösungen auf der Basis selbst entwickelter und adaptierter Lösungsprinzipien für Produkte und Prozesse.- 3.2 Methodische Produktentwicklung mit Integriertem Benchmarking.- 3.2.1 Ziel der methodischen Produktentwicklung mit Integriertem Benchmarking.- 3.2.2 Abstraktion, Dekomposition und Rekombination zur Suche nach Bestlösungen.- 3.2.3 Morphologische Systemstruktur für das Integrierte Bench-marking von Produkten und Entwicklungsprozessen.- 3.2.4 Methodisches Entwickeln und Gestalten von Produkten und Produktentwicklungsprozessen.- 3.2.4.1 Projektspezifikation als Grundlage der methodischen Produktentwicklung.- 3.2.4.2 Prozeß des methodischen Entwickelns und Konstruierens mit Benchmarking.- 3.3 Bewertung im Produktentwicklungsprozeß mit Benchmarking.- 3.3.1 Bewertungsebenen des Benchmarking.- 3.3.2 Ablauf von Bewertungsprozessen.- 3.3.3 Bewertung von Teil-und Gesamtlösungen.- 3.4 Controlling für Produktentwicklungsprojekte mit Benchmarking.- 3.4.1 Grundlagen des Projektcontrolling mit Benchmarking.- 3.4.2 Prozeßkostenrechnung für die Projektplanung mit Benchmarking.- 3.4.3 Target Costing für die Projektplanung mit Benchmarking.- 3.4.4 Ziele, Ressourcen und Leistungspotential des Unternehmens als Rahmenbedingungen für das Projektmanagement mit Benchmarking.- 3.5 Projektmanagement mit Integriertem Benchmarking.- 4 Empirische Studien zur Anwendung von Benchmarking in F&E.- 4.1 Untersuchungsdesign.- 4.2 Anwendung von F&E-Benchmarking in Deutschland, in Liechtenstein, in Österreich und in der Schweiz.- 4.2.1 Befragte Unternehmen und ihre Erfahrungen mit Benchmarking.- 4.2.2 Anwendung des Benchmarking und anderer Management-methoden in F&E.- 4.2.3 Anwendung des Prozeß-Benchmarking.- 4.2.4 Anwendung des Produkt-Benchmarking.- 4.3 Anwendung von F&E-Benchmarking in England und Japan im Vergleich mit den deutschsprachigen Ländern.- 4.3.1 Managementmethoden und Managementaufgaben in F&E im internationalen Vergleich.- 4.3.2 Benchmarking-Objekte in F&E und in anderen Funktions-bereichen im internationalen Vergleich.- 4.3.3 F&E-Prozeß-Benchmarking im internationalen Vergleich.- 4.3.4 Produkt-Benchmarking im internationalen Vergleich.- 5 Fallstudien zur Anwendung des Benchmarking in Forschung und Entwicklung.- 5.1 Produkt-Benchmarking für ein "Design-for-Service-Konzept" bei der Volkswagen AG.- 5.1.1 Ausgangssituation und Aufgabenstellung.- 5.1.2 Auswahl von Referenzfahrzeugen und von repräsentativen Fahrzeugteilen.- 5.1.3 Ergebnisse der Studie am Beispiel eines Kotflügels.- 5.2 Produkt-Benchmarking für die Antriebstechnik von Elektrofahrzeugen.- 5.2.1 Ausgangssituation und Aufgabenstellung.- 5.2.2 Ablauf der Studie und Datenerhebung.- 5.2.3 Ergebnisse der Studie am Beispiel von Leistungsgewicht und Leistungsvolumen.- 6 Anhang.- Al - Benchmarking-Organisationen.- - Code of Conduct.- A2 - Beteiligte Unternehmen.- 7 Abkürzungen.- 8 Bilder-und Tabellenverzeichnis.- 9 Quellenverzeichnis.- 10 Sachwortverzeichnis.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

Google Plus
Powered by Inooga