»In den Niederungen des Aktuellen«

Die Briefe. 1933-1939
Sofort lieferbar | Lieferzeit: Sofort lieferbar I

58,00 €*

Alle Preise inkl. MwSt.|Versandkostenfrei
ISBN-13:
9783518428108
Erscheinungsdatum:
07.05.2018
Seiten:
767
Autor:
Hermann Hesse
Gewicht:
715 g
Format:
203x129x45 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Hermann Hesses Briefe aus den Jahren 1933 bis 1939 machen uns zu Zeugen seines Alltags seit Beginn der nationalsozialistischen Ära bis hin zum Ausbruch des Zweiten Weltkriegs. Obwohl er seit langem die Schweizer Staatsbürgerschaft innehatte, war auch er massiv von den kulturpolitischen Schikanen der neuen Machthaber betroffen. Fast alle deutschen Journale, die zuvor seine Beiträge veröffentlicht hatten, waren ihm künftig verschlossen, und auch die Publikation seiner zeitkritischen Bücher scheiterte am Einspruch der NS-Behörden. Überdies geriet er ins Kreuzfeuer beider Lager. Empörten sich die Nationalsozialisten über Hesses Einsatz für die Exilliteratur, so war für die Presse der Emigranten der Umstand, dass seine Bücher vorerst noch in Deutschland erhältlich waren, der Stein des Anstoßes. Zugleich illustrieren die Briefe den praktischen Einsatz des Dichters für die Geflohenen und seinen Kampf gegen die Restriktionen der Schweizer Fremdenpolizei. Hesses Briefe bringen neues Licht in eine Nebelzone kulturhistorischer Forschung und zeigen, wie viel ein Einzelner gegen die Übermacht diktatorischer Regime auszurichten vermag.
Hermann Hesses Briefe dokumentieren den Werdegang eines der einflussreichsten Autoren des 20. JahrhundertsEine unerschöpfliche biographische, werk- und zeitgeschichtliche Quelle sowie eine fesselnde wie kurzweilige LektüreZahlreiche neu entdeckte Briefe»Hermann Hesse nimmt als Briefschreiber einen in der deutschen Literaturgeschichte einzigartigen Rang ein.« Heimo Schwilk, Die Welt

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

Google Plus
Powered by Inooga