Gedichte

Gesammelte Werke in 9 Bänden, 0.010, Bd. 1
 Buch
Sofort lieferbar  |
 Lieferzeit: 3-5 Tage  
34,90 €

Alle Preise inkl. MwSt.
| zzgl. Versand
 
Seine Lyrik begleitet den Autor seit fünfzig Jahren, durch alle Phasen seines Schaffens. Diese Ausgabe präsentiert etwa hundert Gedichte, die erstmals auf deutsch vorliegen. Einige von ihnen sind auch im Niederländischen noch unveröffentlicht. Die lyrischen Sprach- und Traumbilder aus Selbstbildnis eines Anderen (1996) in der Übersetzung von Helga van Beuningen stehen den Gedichten zur Seite.
Aus dem Inhalt:
Hin und Her - Briefe an einen Dichter (2003)
Drei lose Gedichte (2002)
Eine Spur im weißen Sand (2002)
Begegnungen (2001)
So könnte es sein (2001)
Das Gesicht des Auges (1989)
Paesaggi Narrati (1982)
Aas (1982)
Offen wie eine Muschel, geschlossen wie ein Stein (1978)
Anwesend, abwesend (1970)
Geschlossene Gedichte (1964)
Das schwarze Gedicht (1960)
Kalte Gedichte (1959)Selbstbildnis eines anderen (1996)
Seine Lyrik begleitet den Autor seit fünfzig Jahren, durch alle Phasen seines Schaffens. Diese Ausgabe präsentiert etwa hundert Gedichte, die erstmals auf deutsch vorliegen. Einige von ihnen sind auch im Niederländischen noch unveröffentlicht. Die lyrischen Sprach- und Traumbilder aus Selbstbildnis eines Anderen (1996) in der Übersetzung von Helga van Beuningen stehen den Gedichten zur Seite.
Autor: Cees Nooteboom
Cees Nooteboom wurde am 31. Juli 1933 in Den Haag geboren. 1955 erschien sein erster Roman Philip en de anderen, der drei Jahre später auch in Deutschland unter dem Titel Das Paradies ist nebenan veröffentlicht wurde (und 2003 in der Neuübersetzung von Helga van Beuningen unter dem Titel Philip und die anderen erneut eine große Lesergemeinde fand). Nooteboom berichtete 1956 als junger Autor über den Ungarn-Aufstand, 1963 über den SED-Parteitag, und fünf Jahre später über die Studentenunruhen in Paris (gesammelt in dem Band Paris, Mai 1968). Seine inzwischen in mehreren Bänden gesammelten Reiseberichte, die weniger Reportagen als vielmehr von genauer Beobachtung getragene, reflektierende Betrachtungen sind, festigten Nootebooms Ruf als Reiseschriftsteller. 1980 fand Nooteboom zurück zur fiktionalen Prosa und erzielte mit dem inzwischen auch verfilmten Roman Rituale (Rituelen) große Erfolge. Sein umfangreiches Werk, das in viele Sprachen übersetzt ist, umfasst Erzählungen, Berichte, Gedichte und vor allem große Romane wie Allerseelen (Allerzielen). Die neun Bände seiner Gesammelten Werke enthalten neben den bereits publizierten Büchern zahlreiche erstmals auf deutsch vorliegende Texte. Der Quarto-Band Romane und Erzählungen versammelt die gesamte fiktionale Prosa des Autors.
Cees Nooteboom lebt in Amsterdam und auf Menorca.

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Cees Nooteboom
ISBN-13 :: 9783518415610
ISBN: 3518415611
Erscheinungsjahr: 01.11.2003
Verlag: Suhrkamp Verlag AG
Gewicht: 490g
Seiten: 418
Sprache: Deutsch
Sonstiges: Buch, 210x144x30 mm
Google Plus
Powered by Inooga