Daimagüler, M: Verletzte im Strafverfahren

Nicht lieferbar | Lieferzeit: Nicht lieferbar I

79,00 €*

Alle Preise inkl. MwSt.|Versandkostenfrei
Gewicht:
789 g
Format:
22.4x14.1x cm
Beschreibung:

Zum WerkDie Stellung des Verletzten im Strafverfahren bestimmt sich nach zahlreichen verstreuten Einzelregelungen, die sich sowohl in der Strafprozessordnung als auch in anderen Rechtsakten finden und im Einzelfall leicht übersehen werden können. Die vorliegende Darstellung bietet Verteidigern, Richtern und Staatsanwälten sowie Opferschutzorganisationen eine detaillierte Darstellung der einschlägigen "Opferrechte" und ihrer Anwendung im Verfahrensalltag.Die umfangreichen Änderungen der

406g - 406l StPO durch das 3. Opferrechtsreformgesetz vom 21.12.2015 sind bereits umfassend verarbeitet.Inhalt:- Einleitung- Anwaltliche Vertretung des Verletzten- Präventiver Opferschutz- Allgemeine Verfahrensrechte des Verletzten- Der Verletzte als Zeuge- Nebenklage- Privatklageverfahren- Klageerzwingungsverfahren- Adhäsionsverfahren- Opferentschädigung und sonstige finanzielle Hilfe für Opfer von Straftaten- Täter-Opfer-Ausgleich und Schadenswiedergutmachung- Einfluss des Völker- und Unionsrechts- MusterformulareVorteile auf einen Blick- streng praxisorientiert- systematisch und gut verständlich- mit zahlreichen Praxishinweisen und MusterschriftsätzenZielgruppeDie Darstellung wendet sich an Strafverteidiger, Richter und Staatsanwälte sowie Opferschutzorganisationen.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

Google Plus
Powered by Inooga