Der Artikel wird am Ende des Bestellprozesses zum Download zur Verfügung gestellt.

Simplicity: Ideals of Practice in Mathematics and the Arts

 eBook
Sofort lieferbar 
41,64 €

Alle Preise inkl. MwSt.
 
Inner Simplicity vs. Outer Simplicity (E. Ghys).- The Complexity of Simplicity: The Inner Structure of the Artistic Image (J. Pallasmaa).- Thinking in Four Dimensions (D. McDuff).- Kant, Co-Production, Actuality, and Pedestrian Space: Remarks on the Philosophical Writings of Fred Sandback (J. Kennedy).- What Simplicity Is Not (M. Malliaris).- Constructing the Simples (C. Franks).- The Simplicity Postulate (M. Senechal).- The Experience of Meaning (J. Zwicky).- Math Currents in the Brain (M. Gromov).- bc, becuz, because ASCII (K. Shepherd).- "Abstract, Directly Experienced, Highly Simplified, and Self-Contained": Discourses of Simplification, Disorientation, and Process in the Arts (R. Stewen).- Remarks on Simple Proofs (R. Iemhoff).- The Fluidity of Simplicity (J. Floyd).- "Mathematical Typography" (After Donald Knuth, 1978) (D. Sinister).- Simplicity Via Complexity (A. Villaveces).- On the Alleged ¿Simplicity of Impure Proof (A. Arana).- Minimalism and Foundations (S. Gerhardt).- Economy of Thought: A Neglected Principle of Mathematics Education (A. Borovik).- Simplicity is the Point (D. Sullivan).- Appendix A: Simplicity, in Mathematics and in Art (A. Jackson).- Appendix B: Conference Program.- Index.
To find "criteria of simplicity" was the goal of David Hilbert's recently discovered twenty-fourth problem on his renowned list of open problems given at the 1900 International Congress of Mathematicians in Paris. At the same time, simplicity and economy of means are powerful impulses in the creation of artworks. This was an inspiration for a conference, titled the same as this volume, that took place at the Graduate Center of the City University of New York in April of 2013. This volume includes selected lectures presented at the conference, and additional contributions offering diverse perspectives from art and architecture, the philosophy and history of mathematics, and current mathematical practice.
Editiert von: Roman Kossak, Philip Ording
Roman Kossak's research is in model theory of nonstandard models of formal arithmetic. For over 30 years he has worked at the City University of New York, where he teaches developmental courses at Bronx Community College and mathematical logic and model theory at the Graduate Center. His other interests include phenomenology and interactions between mathematics and the arts.

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Roman Kossak
ISBN-13 :: 9783319533858
ISBN: 3319533851
Verlag: Springer-Verlag GmbH
Größe: 4497 KBytes
eBook Format: PDF
Kopierschutz: 1 - PDF Watermark
eBook Typ: PDF
Seiten: 305
Sprache: Englisch
Auflage 17001, 1st ed. 2017
Sonstiges: Ebook, 25 schwarz-weiße und 1 farbige Abbildungen, 7 farbige Tabellen, Bibliographie

Kopierschutz

Adobe-DRM

Adobe-DRM ist ein Kopierschutz, der das eBook vor Mißbrauch schützen soll. Dabei wird das eBook bereits beim Download auf Ihre persönliche Adobe-ID autorisiert. Lesen können Sie das eBook dann nur auf den Geräten, welche ebenfalls auf Ihre Adobe-ID registriert sind.

Wasserzeichen-DRM

Das sogenannte Soft-DRM erlaubt das Kopieren und die Weitergabe an Dritte. Im Buch werden allerdings Informationen zum eBook-Kauf an sichtbaren und unsichtbaren Stellen (Wasserzeichen) eingetragen – z.B. Ihre E-Mail-Adresse oder die Transaktions-Nummer. Illegale Kopien eines eBooks können dadurch jederzeit zu Ihnen zurückverfolgt werden.

eBooks ohne DRM

Hierbei handelt es sich um eBooks ohne Kopierschutz. Allerdings ist auch hier eine Weitergabe an DDritte nicht zulässig, weil Sie nur die Rechte zur persönlichen Nutzung erwerben.

Dateiformate

EPUB (Electronic Publication)

EPUB ist ein offener Standard für eBooks und eignet sich besonders zur Darstellung von Belle­tristik und Sach­büchern. Der Fließ­text wird dynamisch an die Display- und Schrift­größe ange­passt. Auch für mobile Lese­geräte ist EPUB daher gut geeignet.

PDF (Portable Document Format)

Mit einem festen Seiten­layout eignet sich die PDF besonders für Fachbücher mit Spalten, Tabellen und Abbildungen. Eine PDF kann auf fast allen Geräten angezeigt werden, ist aber für kleine Displays (Smart­phone, eReader) nur eingeschränkt geeignet.

Systemvoraussetzungen:

PC/Mac: Mit einem PC oder Mac können Sie dieses eBook lesen. Sie benötigen eine Adobe-ID und die Software Adobe Digital Editions (kostenlos).

eReader: Dieses eBook kann mit (fast) allen eBook-Readern gelesen werden. Mit dem amazon-Kindle ist es aber nicht kompatibel.

Smartphone/Tablet: Egal ob Apple oder Android, dieses eBook können Sie lesen. Sie benötigen eine Adobe-ID sowie eine kostenlose App.

Google Plus
Powered by Inooga