Schweizer Migrationsgeschichte

Von den Anfängen bis zur Gegenwart
 Buch
Sofort lieferbar  |
 Lieferzeit: 3-5 Tage  
39,00 €

Alle Preise inkl. MwSt.
| zzgl. Versand
 
Migration ist eine historische Normalität. Schon die frühen Besiedlungen der
Schweiz am Ende der letzten Eiszeit waren das Ergebnis von Wanderungen. Die
eidgenössischen Söldner der Frühen Neuzeit machten Migration zu einem
Massenphänomen. Menschen unterwegs haben das Land seit Jahrtausenden mit
dem Rest der Welt vernetzt.
Die erste Überblicksdarstellung zur Schweizer Migrationsgeschichte geht von
den Protagonisten aus: den Frauen und Männern, die sich auf den Weg machten,
um Chancen durch Arbeit, Handel oder Bildung wahrzunehmen, um Perspektivlosigkeit
und Verfolgung hinter sich zu lassen, um ein besseres Leben zu beginnen.
Autorin und Autoren erzählen von der Suche der Eidgenossen nach Arbeit
in der Ferne, vom Aufstieg der Schweiz zu einem Zentrum des europäischen
Arbeitsmarktes Ende des 19. Jahrhunderts und vom Umgang mit Flüchtlingen
und Arbeitsmigranten im 20. und 21. Jahrhundert.
Autor: André Holenstein, Patrick Kury, Kristina Schulz
André Holenstein ist Professor für ältere Schweizer Geschichte und vergleichendeRegionalgeschichte an der Universität Bern. Patrick Kury ist Dozent für neuere
allgemeine und Schweizer Geschichte an der Universität Luzern und Co-Projektleiter
der neuen Basler Stadtgeschichte. Kristina Schulz ist Dozentin für Migrationsgeschichte
an der Universität Bern und Expertin für die Geschichte von Exil,
Migration und sozialen Bewegungen.

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: André Holenstein
ISBN-13 :: 9783039194148
ISBN: 3039194143
Erscheinungsjahr: 01.04.2018
Verlag: Hier und Jetzt Verlag
Gewicht: 832g
Seiten: 304
Sprache: Deutsch
Sonstiges: Buch, 244x156x33 mm, ca. 40 sw und farbige Abbildungen
Google Plus
Powered by Inooga