Literatur (Sorbisch)

Jurij Brezan, Krabat, Wójnski kerluS, Frido MetSk, ArnoSt Muka, Martin Pumphut, Mina Witkojc, Caspar Peucer, MiSter Krabat, Pawol Nedo, Sorbische Literatur, Jewa-Marja Cornakec, Krabat oder Die Verwandlung der Welt, Kito Lorenc
 Paperback
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I
ISBN-13:
9781159147143
Einband:
Paperback
Erscheinungsdatum:
18.11.2011
Seiten:
32
Autor:
Quelle
Gewicht:
163 g
Format:
230x154x13 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Kapitel: Jurij Brezan, Krabat, Wójnski kerlu , Frido Met k, Arno t Muka, Martin Pumphut, Mina Witkojc, Caspar Peucer, Mi ter Krabat, Pawol Nedo, Sorbische Literatur, Jewa-Marja Cornakec, Krabat oder Die Verwandlung der Welt, Kito Lorenc, Jakub Lorenc-Zaleski, Pawol Nowotny, Mercin Nowak-Njechornski, Liste sorbischsprachiger Schriftsteller, Benedikt Dyrlich, Jan Wornar, Die schwarze Mühle, Jakub Bart-Ci inski, Ci inski-Preis, Mato Kosyk, Petr Mlónk, Johann Gottlieb Fabricius, Angela Stachowa, Ró a Doma cyna, Horst Müller, Handrij Zejler, Hans Bock, Benno Budar, Fryco Rocha, Jurij Che ka, Lubina Hajduk-Veljkovic, Jurij Koch. Auszug: Krabat (abgeleitet von Hrvat, Kroate ) ist eine Sagengestalt der Sorben. Die Krabat-Sage ist eine Sage aus der Lausitz, die in den Dörfern rund um Hoyerswerda spielt. Krabat-Statue in Groß Särchen Der Inhalt der Sage wandelte sich im Laufe der Zeit. In den ältesten Versionen, etwa bei Joachim Leopold Haupt (1837), ist Krabat noch der gar böse Herr von Groß-Särchen . Bei dem Versuch, einen Bach umzupflügen, gingen ihm die polnischen Ochsen durch, so dass der Bach nunmehr ganz krumm wurde. Das erinnert an die Sage von der Entstehung des Spreewaldes, der entstanden sein soll, als dem Teufel die roten Ochsen durchgingen. Die vielen Furchen füllten sich mit Wasser und bildeten das Sumpfgebiet. Von Krabat wird bis ins 20. Jahrhundert berichtet, dass er Soldaten aus schwarzen Haferkörnen zaubern konnte, und vor allem dass er mit seiner Kutsche durch die Luft nach Dresden fuhr. Bei einem dieser Flüge wurde der Kirchturm von Kamenz beschädigt, der bis auf den heutigen Tag krumm ist. In späteren Versionen wird berichtet, wie Krabat zu seinen Zauberkünsten kommt: Entweder hat er sie auf der Schwarzen Schule in Leipzig erlernt oder in der Mühle von Schwarzkollm. Im Verlaufe der Sagenaufzeichnung wird Krabat allmählich zu einem guten Herrn, der seine Künste zum Nutzen der Menschen oder zum Schabernack einsetzt. Christliche Erlösungsmotive nach dem Tod Krabats sind ebenfalls eine Entwicklung späterer Niederschriften, wobei es in älteren Versionen Krabats Mutter ist, die ihn vom Bann des Zauberlehrers befreit. In der bekanntesten Fassung, die um die Wende vom 17. zum 18. Jahrhundert spielt, verirrt sich Krabat, ein sorbischer Betteljunge, im Wald und stößt dabei auf die Schwarze Mühle bei Schwarzkollm. Er wird dort vom Meister der Mühle als Lehrling aufgenommen, muss jedoch erkennen, dass sein Meister ein Zauberer ist, der im Bund mit dem Teufel steht. Indem er heimlich im Buch des Meisters liest, wird er dem Meister überlegen. Jedoch verraten ihn die anderen Lehrlinge. Vor

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

Google Plus
Powered by Inooga