Land- und Forstwirtschaft

Monokultur, Hecke, Erosion, Rekultivierung, Landnutzung in den Tropen, Agrarstruktur, Liste der Nützlinge, Bodenerosion, Gemeinheitsteilung, Flurbereinigung, Georg Zundel, Penetrometer, Flurbereinigungsverfahren, Bodenverdichtung
 Paperback
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I
ISBN-13:
9781159133566
Einband:
Paperback
Erscheinungsdatum:
13.06.2012
Seiten:
56
Autor:
Quelle
Gewicht:
128 g
Format:
246x189x5 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Quelle: Wikipedia. Seiten: 56. Kapitel: Monokultur, Hecke, Erosion, Rekultivierung, Landnutzung in den Tropen, Agrarstruktur, Liste der Nützlinge, Bodenerosion, Gemeinheitsteilung, Flurbereinigung, Georg Zundel, Penetrometer, Flurbereinigungsverfahren, Bodenverdichtung, Nachhaltiges Landmanagement, Plantage, Fachschule für Agrarwirtschaft Landshut-Schönbrunn, Morgen, Standort, Agrarkolonisation, Ödland, Lohnunternehmer, Allgemeine Bodenabtragsgleichung, Arbeitsgemeinschaft der Grundbesitzerverbände, Gute fachliche Praxis, Feldgehölz, Zauntritt, Freiwilliger Nutzungstausch, Blaike, Urbarmachung, Land- und forstwirtschaftlicher Betrieb, Bewirtschaftung, Erzeugergemeinschaft, Nutztier, Sonderkultur, Alley cropping, Landeskultur, Unproduktive Fläche, Zuwachs, Saum, Vorläufige Besitzeinweisung, Extraktivismus, Dauerkultur, Preisschere, Röderwirtschaft, Schlagkartei, Bundesverband der Deutschen Lehranstalten für Agrartechnik, Geziefer, Erosionsschutz. Auszug: Die Landnutzung in den Tropen beschreibt die vielfältige Inanspruchnahme der Landmasse in der tropischen Klimazone durch den Menschen und dessen Aktivitäten. Da das größte Bevölkerungswachstum in den tropischen Regionen der Erde beobachtet wird, ergeben sich hier dringende Maßnahmen zur Steigerung der landwirtschaftlichen Produktivität - oder demgegenüber zum Schutz und dauerhafter Sicherung der natürlichen Lebensgrundlagen durch folgende Alternativen: Andererseits stellen die extremen Bedingungen in den scheinbar so reichen und fruchtbaren Tropen (reichliche Niederschläge, ganzjährig nutzbare Sonnenstrahlung und Wärme, abundante Vegetation) die menschliche Nutzung vor einige Probleme - z.B. wegen der vielfach (gerade durch den starken Regen) armen Böden. Tropischer Regenwald in Amazonien Satellitenaufnahme Amazonien Entwaldung Amazoniens 2009 Brandrodung in Sambia Satellitenaufnahme von Brandrodungszellen in Sumatra Oxisol Ultisol Reis Maniok Süßkartoffel Yams Paranuss Brandrodungsschneise Erosionserscheinungen Mais Pinus caribea Pflanzung Eukalyptus Kubanischer Hausgarten Zuckerrohr Kapokbaum Babassupalmen Kakao Kaffee mit Papaya Leucaena glauca CentrosemaIn den Tropen schwinden die Waldbestände durch intensivierte Forstwirtschaft (Weichholzplantagen, Nutzung von Edelholz wie Mahagoni oder Holzexploitation), Gewinnung von Weideland und einer starken Bevölkerungszunahme und damit geplanten und ungeplanten Besiedelung von tropischen Waldgebieten. Die größten Zunahmen werden in Afrika verzeichnet. In Südamerika verringerte sich die Fläche des tropischen Regenwaldes von 550 Mio. Hektar (1978) auf 330 Mio. Hektar (2000). Die traditionelle Bewirtschaftungsform auf diesen Standorten ist der Brandrodungsfeldbau. Amazonien beispielsweise wurde entlang der Pisten mosaikartig erschlossen und von Siedlern aus den ärmeren Bundesstaaten Nordostbrasiliens in Besitz genommen, welche hier andere Bewirtschaftungsformen erlernen mussten. Gebiete, die innerhalb von kürzester Zeit üb

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

Mehr zum Thema
Google Plus
Powered by Inooga