Deutsch-französische Beziehungen

Lothringen, Die Wohlgesinnten, Rheinbund, Rheinische Republik, Lübecker Franzosenzeit, Braunschweiger Franzosenzeit, Fever, Deutsch-französische Erbfeindschaft, Bremer Franzosenzeit, Freundschaftsbrücke
 Paperback
Besorgungstitel  |
 Lieferzeit: 3-5 Tage  
33,03 €

Alle Preise inkl. MwSt.
| zzgl. Versand
 
Quelle: Wikipedia. Seiten: 133. Kapitel: Lothringen, Die Wohlgesinnten, Rheinbund, Rheinische Republik, Lübecker Franzosenzeit, Braunschweiger Franzosenzeit, Fever, Deutsch-französische Erbfeindschaft, Bremer Franzosenzeit, Freundschaftsbrücke, Trinationale Metropolregion Oberrhein, Alliierte Rheinlandbesetzung, Universität des Saarlandes, Deutsch-Französische Brigade, Deutsches Historisches Institut Paris, Alpha Jet, Mundatwald, Deutsch-Französisches Jugendwerk, AbiBac, Mainzer Republik, Institut français de Stuttgart, Ruhrbesetzung, Autonome Pfalz, Hans Manfred Bock, Französischunterricht, Deutsch-Französisches Forschungsinstitut Saint-Louis, Deutsch-Französisches Gymnasium, Institut français Hamburg, Waffenstillstand von Compiègne, Deutsch-Französisches Hochschulinstitut, Hamburger Franzosenzeit, René Schickele, Rheinkrise, Göttingen, Wilhelm Hausenstein, Centre juridique franco-allemand, Westrich, St. Albertus Magnus, Schuman-Plan, André-Gide-Preis, Élysée-Vertrag, Oberrheinkonferenz, Deutsch-Französisches Institut, Robert Picht, Histoire/Geschichte, Hanseatische Departements, Deutsch-französische Filmakademie, Weimarer Dreieck, Erich-Hans Kaden, Grüne Straße, Gustav Krukenberg, Emil Mayrisch, Schnäbele-Affäre, Hackmesserseite, Deutsch-Französischer Hochschulpreis, Zwei-Deutschland-Theorie, Otto Lehmann-Rußbüldt, Candide Preis, Stuttgart-Straßburg, Mainzer Jakobinerklub, Französische Botschaft in Berlin, Deutsches Forum für Kunstgeschichte, Greif, Deutsch-Französischer Verteidigungs- und Sicherheitsrat, Deutsch-Französisches Studienkomitee, La mer gelée, Ems-Oriental, Deutsch-Französisches Kulturinstitut Aachen, Grafschaft Pfirt, Deutsch-Französischer Ministerrat, Deutsch-Französische Hochschule, Voltaire-Programm, Deutsch-Französische Industrie- und Handelskammer, Kecker Spatz, Apidologie, René-Schickele-Preis, Deutsch-französisch-schweizerische Regierungskommission, La Gazette de Berlin, Vereinigung Deutsch-Französischer Gesellschaften in Deutschland und Frankreich, Cinéfête, Elsie-Kühn-Leitz-Preis. Auszug: Die Wohlgesinnten ist ein Tatsachenroman des Schriftstellers Jonathan Littell, der eine fiktive Biographie mit realen Ereignissen und Personen des Holocausts verbindet. Der Amerikaner mit französischem Pass verfasste das 900 Seiten (deutsche Ausgabe 1.400 Seiten) umfassende Werk in französischer Sprache. Es erschien im August 2006 unter dem Titel Les bienveillantes bei Éditions Gallimard in Paris und war auf Anhieb eine publizistische Sensation. Littell wurde, nachdem er bereits im Oktober von der Académie française mit dem Romanpreis prämiert worden war, am 6. November 2006 mit dem Prix Goncourt ausgezeichnet. Bis Ende 2007 wurden von der französischen Ausgabe 700.000 Exemplare verkauft. Die deutsche Ausgabe des Romans erschien am 23. Februar 2008 im Berlin Verlag, der sich die Übersetzungsrechte für 450.000 Euro sicherte. Die deutsche Startauflage von 120.000 Exemplaren war laut Verlag durch Vorbestellungen nahezu ausverkauft; reale Verkaufszahlen gibt es bisher allerdings nicht. In Israel ist das Buch im Mai 2008 auf Hebräisch erschienen. Ein Tel Aviver Verlag hat für 50.000 US-Dollar die Rechte erworben, was für Israel ein Rekordbetrag ist. Der Titel bezieht sich auf den letzten Teil der Orestie von Aischylos mit dem Titel Die Eumeniden (deutsch: Die Wohlgesinnten). Aischylos redet damit jene auch als Erinnyen bezeichneten Rachegöttinnen aus der griechischen Mythologie auf wohlmeinende Weise an, um ihren Zorn zu beschwichti...

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Quelle
ISBN-13 :: 9781158936786
ISBN: 1158936788
Verlag: General Books
Gewicht: 142g
Seiten: 136
Sprache: Deutsch
Sonstiges: Taschenbuch, 246x187x2 mm
Google Plus
Powered by Inooga