Dampflokomotivtechnik

Dampflokomotive, Bahnbetriebswerk, Schlepptender, Dampfturbinenlokomotive, Fairlie, Bedienelemente einer Dampflokomotive, Duplex-Lokomotive, Natronlokomotive, Überhitzer, Rennen von Rainhill, Dampfheizung, Meyer, Gegendruckbremse
 Paperback
Besorgungstitel  |
 Lieferzeit: 3-5 Tage  
25,00 €

Alle Preise inkl. MwSt.
| zzgl. Versand
 
Quelle: Wikipedia. Seiten: 65. Kapitel: Dampflokomotive, Bahnbetriebswerk, Schlepptender, Dampfturbinenlokomotive, Fairlie, Bedienelemente einer Dampflokomotive, Duplex-Lokomotive, Natronlokomotive, Überhitzer, Rennen von Rainhill, Dampfheizung, Meyer, Gegendruckbremse, Regulator, Getriebelokomotive, Mischvorwärmer, Single Fairlie, Mallet, Garratt, Blasrohr, Rauchfang, Cab-Forward-Lokomotive, Wasserkran, Trofimoff-Schieber, Rauchkammer, Feuerbüchse, Stoker, Dampfstrahlspeisepumpe, Krauss-Helmholtz-Lenkgestell, Zughakenleistung, Trog, Gegendampfbremse, Feuertür, Kuppelstange, Giesl-Ejektor, Kirchweger-Kondensationseinrichtung, Triebwerk, Laufachse, Kuppelachse, Steinspringen, Dampfpfeife, Luttermöller-Achsantrieb, Kylchap, Kuhnsche Schleife, Lösche, Innere Speisewasseraufbereitung, Dampfdom, Adamsachse, Blitzkurbel, Sanddom, Hilfsbläser, Bisselgestell, Funkenfänger, Schwartzkopff-Eckhardt-Lenkgestell, Totes Feuerbett, Aschkasten, Treibzapfen, Reglerrohr, Rohrblasgerüst, Delta-Schleppgestell. Auszug: Die Dampflokomotive (kurz Dampflok) ist eine Bauform der Lokomotive, die mit Hilfe von Wasserdampf angetrieben wird. Neben der weit verbreiteten Regelbauart mit Dampferzeuger und Kolbendampfmaschinen gibt es Sonderbauarten wie feuerlose Lokomotiven, Zahnradlokomotiven, solche mit Einzelachsantrieb, Turbinen-, Kondens- und Hochdrucklokomotiven. Dampflokomotiven waren die ersten selbstfahrenden, maschinell angetriebenen Schienenfahrzeuge und dominierten den Schienenverkehr von seiner Entstehung bis Mitte des 20. Jahrhunderts. Dampflokomotiven waren auch Träger der nunmehr einsetzenden rasanten Entwicklung der Transporttechnik sowie des nationalen und internationalen Handels. Mit dem Aufkommen modernerer Antriebstechnologien wurden die Dampflokomotiven wegen ihres vergleichsweise schlechten Wirkungsgrades und wegen des hohen Bedienungs-, Wartungs- und Reparaturaufwandes nach und nach von Diesel- und Elektrotriebfahrzeugen abgelöst. Im 21. Jahrhundert ist der Neubau von Dampflokomotiven eine Ausnahme. Erwähnenswert ist die Fertigstellung der britischen 60163 Tornado im August 2008 durch den A1 Steam Locomotive Trust oder einer Sächsischen I K 2009, initiiert durch den Verein zur Förderung Sächsischer Schmalspurbahnen e.V. Dampflokomotiven sind in einer unüberschaubaren Vielzahl verschiedener Typen und Varianten gebaut worden. Nachfolgend wird hauptsächlich die europäische Regelbauart des 20. Jahrhunderts mit klassischem Rohrkessel und Kolbendampfmaschine beschrieben. Davon abweichende Ausführungen sind im Artikel Dampflokomotive (Bauart) zu finden. Lokomotivrahmen mit aufgebautem KesselDampflokomotiven der Regelbauart bestehen hauptsächlich aus dem Dampfkessel, in dem Dampf aus der Energie des Brennstoffes erzeugt wird, einer Kolbendampfmaschine, die die Wärmeenergie des Dampfes in mechanische Bewegungsenergie umwandelt, dem Fahrgestell mit Rahmen und Radsätzen und einem Führerstand zur Bedienung der Maschine. Die erforderlichen Brennstoff- und Wasservorräte werden entw

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Quelle
ISBN-13 :: 9781158933303
ISBN: 1158933304
Verlag: Books LLC, Reference Series
Gewicht: 144g
Seiten: 65
Sprache: Deutsch
Sonstiges: Taschenbuch, 246x189x3 mm
Google Plus
Powered by Inooga