Dampfkesseltechnik

Verdampfen, Sieden, Speisewasser, Kesselexplosion, Entgaser, Überhitzer, Regulator, Kesselstein, Zug, Natriumphosphat, Hide-Out-Effekt, Trommel, Rücklaufanhebung, Economiser, Frischwassererzeuger, Umleitstation, Feuerbüchse
 Paperback
Besorgungstitel  |
 Lieferzeit: 3-5 Tage  
20,43 €

Alle Preise inkl. MwSt.
| zzgl. Versand
 
Quelle: Wikipedia. Seiten: 34. Kapitel: Verdampfen, Sieden, Speisewasser, Kesselexplosion, Entgaser, Überhitzer, Regulator, Kesselstein, Zug, Natriumphosphat, Hide-Out-Effekt, Trommel, Rücklaufanhebung, Economiser, Frischwassererzeuger, Umleitstation, Feuerbüchse, Dampfstrahlspeisepumpe, Mark Benson, Mannloch, Verdampfer, Druckbegrenzer, Wärmegekoppelte Destillation, Speisewasserpumpe, Cladding, Kesselwärter, Speisewasserbehälter, Naturumlaufverdampfer, Sicherheitstemperaturbegrenzer, Fachverband Dampfkessel-, Behälter- und Rohrleitungsbau, Filmsieden, Innere Speisewasseraufbereitung, Dampfdom, Kesselfrist, Flingern sches Korrosionsdiagramm, Rußbläser, Kesselhaus, Abschlammventil, Frischdampf, Heizfläche. Auszug: Als Speisewasser wird Wasser bezeichnet, das in einem Speisewasserbehälter vorgehalten wird und kontinuierlich einem Dampferzeuger zugespeist wird. Große Mengen von Speisewasser werden in Dampfkraftwerken benötigt. Der Dampfkessel erzeugt Wasserdampf, der zum Beheizen, für verfahrenstechnische Prozesse oder zum Antrieb einer Dampfturbine bzw. Dampfmaschine genutzt wird. Das Speisewasser ist so aufbereitet, dass für den Betrieb des Kessels schädliche Bestandteile des Wassers entfernt oder in Stoffe umgesetzt worden sind, die keine nachteilige Wirkung auf den Kesselbetrieb haben. Schädliche Inhaltsstoffe des eingesetzten Wassers sind Salze der Erdalkalien, die bei höheren Temperaturen auf den Heizflächen ausfallen und eine Isolierschicht bilden und den Wärmeübergang behindern. Dies führt zu einer Überhitzung mit der Folge von thermischen Spannungsrissen. Darüber hinaus kann der Kesselstein sicherheitsrelevante Ausrüstungsteile durch Ablagerung außer Funktion setzen. Die im Wasser gelösten Gase O2 und CO2 führen zu Korrosionen. Bei Durchlaufkesseln wird das gesamte Speisewasser verdampft. Bei diesem Kesseltyp müssen deshalb alle gelösten Inhaltsstoffe des Rohwassers aus dem Speisewasser entfernt werden. Es darf daher nur Deionat (= Reinwasser ohne Inhaltsstoffe) verwendet werden. Je nach Nutzung des Dampfes kann mehr oder weniger Dampf als Kondensat wieder als Speisewasser genutzt werden. In einem Dampfkraftwerk müssen die Verluste durch Absalzung und thermische Entgasung durch Zusatzwasser ausgeglichen werden. In verfahrenstechnischen Anlagen wird teilweise der Dampf zur Direktbeheizung genutzt, so dass kein Kondensat zur Weiterverwendung zur Verfügung steht. Das Speisewasser besteht aus dem wiederverwendeten Kondensat und aufbereitetem Zusatzwasser. Das Kondensat wird in dem Kondensatbehälter aufgefangen und mittels Kondensatpumpen dem Speisewasserbehälter zugeführt. Die Qualität des wiederverwendeten Kondensates muss gegebenenfalls überprüft werden, wenn ein Fremdst

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Quelle
ISBN-13 :: 9781158933112
ISBN: 1158933118
Erscheinungsjahr: 18.11.2011
Verlag: Books LLC, Reference Series
Gewicht: 87g
Seiten: 34
Sprache: Deutsch
Sonstiges: Taschenbuch, 246x189x2 mm
Google Plus
Powered by Inooga