Der Artikel wird am Ende des Bestellprozesses zum Download zur Verfügung gestellt.

Essays in Legal Philosophy

 Ebook
Sofort lieferbar 
63,99 €

Alle Preise inkl. MwSt.
 
Eugenio Bulygin is a distinguished representative of legal science and legal philosophy as they are known on the European continent - no accident, given the role of the civil law tradition in his home country, Argentina. Over the past half-century, Bulygin has engaged virtually all major legal philosophers in the English-speaking countries, including H.L.A. Hart, Ronald Dworkin, and Joseph Raz. Bulygin's essays, several written together with his eminent colleague
and close friend Carlos E. Alchourrón, reflect the genre familiar from Alf Ross's On Law and Justice, Hans Kelsen's Pure Theory of Law, and Georg Henrik von Wright's Norm and Action. Bulygin's wide-ranging interests include most of the topics found under the rubric of analytical jurisprudence -
interpretation and judicial reasoning, validity and efficacy of law, legal positivism and the problem of normativity, completeness and consistency of the legal system, the nature of legal norms, and the role of deontic logic in the law. The reader will take delight in the often agreeably unorthodox character of Bulygin's views and in his hard-hitting arguments in defence of them. He challenges the received opinion on gaps in the law, on legal efficacy, on permissory norms, and on the criteria
for legal validity. Bulygin's essays have been wellnigh inaccessible in the past, appearing in specialized journals, often in Spanish or German. They are now available for the first time in an English-language collection.
Autor: Eugenio Bulygin
Editiert von: Carlos Bernal, Carla Huerta, Tecla Mazzarese, José Juan Moreso, Pablo E. Navarro, Stanley L. Paulson
Eugenio Bulygin was born in 1931 in the city of Kharkov (Russia); his father was an engineer, his mother taught German and French. Two years after the Germans first occupied Kharkov, the family, in 1943, was deported to a labour camp near Linz. It was only after the War that Eugenio Bulygin attended school in Linz on a regular basis; German became his second language The family had no interest in returning to Russia and decided, in 1949, to emigate to Argentina. From
1952 to 1958, Bulygin studied law at the University of Buenos Aires. There he met Carlos E. Alchourrón, who became his close friend. Both were appointed as professors at the University of Buenos Aires, and they worked together for decades, until Alchourrón's death in 1996, on problems in analytical
jurisprudence, logic, and norm theory. Bulygin has lectured and participated in conference around the world. In legal philosophy circles in the Spanish-speaking countries and in Italy, Bulygin is well nigh a household name.

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Eugenio Bulygin
ISBN-13 :: 9780191045639
ISBN: 0191045632
Verlag: Oxford University Press
Größe: 2379 KBytes
eBook Format: EPUB
Kopierschutz: 2 - DRM Adobe
eBook Typ: Adobe Digital Editions
Seiten: 384
Sprache: Englisch
Sonstiges: Ebook

Kopierschutz

Adobe-DRM

Adobe-DRM ist ein Kopierschutz, der das eBook vor Mißbrauch schützen soll. Dabei wird das eBook bereits beim Download auf Ihre persönliche Adobe-ID autorisiert. Lesen können Sie das eBook dann nur auf den Geräten, welche ebenfalls auf Ihre Adobe-ID registriert sind.

Wasserzeichen-DRM

Das sogenannte Soft-DRM erlaubt das Kopieren und die Weitergabe an Dritte. Im Buch werden allerdings Informationen zum eBook-Kauf an sichtbaren und unsichtbaren Stellen (Wasserzeichen) eingetragen – z.B. Ihre E-Mail-Adresse oder die Transaktions-Nummer. Illegale Kopien eines eBooks können dadurch jederzeit zu Ihnen zurückverfolgt werden.

eBooks ohne DRM

Hierbei handelt es sich um eBooks ohne Kopierschutz. Allerdings ist auch hier eine Weitergabe an DDritte nicht zulässig, weil Sie nur die Rechte zur persönlichen Nutzung erwerben.

Dateiformate

EPUB (Electronic Publication)

EPUB ist ein offener Standard für eBooks und eignet sich besonders zur Darstellung von Belle­tristik und Sach­büchern. Der Fließ­text wird dynamisch an die Display- und Schrift­größe ange­passt. Auch für mobile Lese­geräte ist EPUB daher gut geeignet.

PDF (Portable Document Format)

Mit einem festen Seiten­layout eignet sich die PDF besonders für Fachbücher mit Spalten, Tabellen und Abbildungen. Eine PDF kann auf fast allen Geräten angezeigt werden, ist aber für kleine Displays (Smart­phone, eReader) nur eingeschränkt geeignet.

Systemvoraussetzungen:

PC/Mac: Mit einem PC oder Mac können Sie dieses eBook lesen. Sie benötigen eine Adobe-ID und die Software Adobe Digital Editions (kostenlos).

eReader: Dieses eBook kann mit (fast) allen eBook-Readern gelesen werden. Mit dem amazon-Kindle ist es aber nicht kompatibel.

Smartphone/Tablet: Egal ob Apple oder Android, dieses eBook können Sie lesen. Sie benötigen eine Adobe-ID sowie eine kostenlose App.

Google Plus
Powered by Inooga