Der Artikel wird am Ende des Bestellprozesses zum Download zur Verfügung gestellt.

Shakespeare's Hamlet

Philosophical Perspectives
 Ebook
Sofort lieferbar 
19,99 €

Alle Preise inkl. MwSt.
 
Series Editor's Foreword, Richard Eldridge
Editor's Introduction, Tzachi Zamir

Chapter 1. On (Not) Making Oneself Known John Gibson
Chapter 2. Staging Wisdom through Hamlet Paul Woodruff
Chapter 3. Philosophical Sex David Hillman
Chapter 4. Self-uncertainty as self-realization Paul A. Kottman
Chapter 5. Hamlet's "Now" of Inward Being Sanford Budick
Chapter 6. To Thine Own Selves be True-ish: Shakespeare's Hamlet as Formal Model Joshua Landy
Chapter 7. "Unpacking the heart": Why it is impossible to say "I love you" in Hamlet's Elsinore David Schalkwyk
Chapter 8. Hamlet's Ethics Sarah Beckwith
Chapter 9. Interpreting Hamlet: The Early German Reception Kristin Gjesdal
Does philosophy gain or lose when it is embedded within literature or embodied by drama? Does literary criticism gain or lose when it turns to literary works as occasions for abstract reflection? Leading literary scholars and philosophers interrogate philosophical dimensions of Shakespeare's Hamlet with these urgent questions in view.Scholars probe Hamlet's own insights, assess the significance of philosophy's literary-dramatic framing by this play, and trace the philosophically-relevant underpinnings revealed by historical transformations in Hamlet's reception. They focus on the play's thematizations of subjectivity, knowledge, sex, grief, self-theatricalization.
Examining Shakespeare's play from a philosophical standpoint sharpens the questions the play itself so famously poses: What counts as a proper response to injustice upon realizing that whatever one does, there can be no undoing of the initial wrong? What do our commitments to the dead amount to? How to persist in infusing significance into action while grasping the degradation of death and our own replaceability? Scholars at the forefront of their fields tackle these and other questions from a wide range of viewpoints, illuminating the central concerns of one of Shakespeare's masterpieces.
Editiert von: Tzachi Zamir
Tzachi Zamir is Associate Professor of English and Comparative Literature at the Hebrew University of Jerusalem. Zamir is the author of Double Vision: Moral Philosophy and Shakespearean Drama (Princeton, 2006), Ethics and the Beast (Princeton, 2007), and Acts: Theater, Philosophy and the Performing Self (The University of Michigan Press, 2014). He is also the author of Ascent: Philosophy and Paradise Lost, forthcoming from Oxford University Press.

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Tzachi Zamir
ISBN-13 :: 9780190698546
ISBN: 0190698543
Verlag: Oxford University Press
Größe: 1147 KBytes
eBook Format: EPUB
Kopierschutz: 2 - DRM Adobe
eBook Typ: Adobe Digital Editions
Seiten: 304
Sprache: Englisch
Sonstiges: Ebook

Kopierschutz

Adobe-DRM

Adobe-DRM ist ein Kopierschutz, der das eBook vor Mißbrauch schützen soll. Dabei wird das eBook bereits beim Download auf Ihre persönliche Adobe-ID autorisiert. Lesen können Sie das eBook dann nur auf den Geräten, welche ebenfalls auf Ihre Adobe-ID registriert sind.

Wasserzeichen-DRM

Das sogenannte Soft-DRM erlaubt das Kopieren und die Weitergabe an Dritte. Im Buch werden allerdings Informationen zum eBook-Kauf an sichtbaren und unsichtbaren Stellen (Wasserzeichen) eingetragen – z.B. Ihre E-Mail-Adresse oder die Transaktions-Nummer. Illegale Kopien eines eBooks können dadurch jederzeit zu Ihnen zurückverfolgt werden.

eBooks ohne DRM

Hierbei handelt es sich um eBooks ohne Kopierschutz. Allerdings ist auch hier eine Weitergabe an DDritte nicht zulässig, weil Sie nur die Rechte zur persönlichen Nutzung erwerben.

Dateiformate

EPUB (Electronic Publication)

EPUB ist ein offener Standard für eBooks und eignet sich besonders zur Darstellung von Belle­tristik und Sach­büchern. Der Fließ­text wird dynamisch an die Display- und Schrift­größe ange­passt. Auch für mobile Lese­geräte ist EPUB daher gut geeignet.

PDF (Portable Document Format)

Mit einem festen Seiten­layout eignet sich die PDF besonders für Fachbücher mit Spalten, Tabellen und Abbildungen. Eine PDF kann auf fast allen Geräten angezeigt werden, ist aber für kleine Displays (Smart­phone, eReader) nur eingeschränkt geeignet.

Systemvoraussetzungen:

PC/Mac: Mit einem PC oder Mac können Sie dieses eBook lesen. Sie benötigen eine Adobe-ID und die Software Adobe Digital Editions (kostenlos).

eReader: Dieses eBook kann mit (fast) allen eBook-Readern gelesen werden. Mit dem amazon-Kindle ist es aber nicht kompatibel.

Smartphone/Tablet: Egal ob Apple oder Android, dieses eBook können Sie lesen. Sie benötigen eine Adobe-ID sowie eine kostenlose App.

Google Plus
Powered by Inooga