Der Artikel wird am Ende des Bestellprozesses zum Download zur Verfügung gestellt.

Untimely Democracy

The Politics of Progress After Slavery
 Ebook
Sofort lieferbar 
43,99 €

Alle Preise inkl. MwSt.
 
Table of Contents:
Acknowledgements

Introduction: Democracy's Progress

Chapter One: On the Possibility of Democracy in the Present-Past: Reading Thomas Jefferson and W. E. B. Du Bois in the Times of Slavery and Freedom

Chapter Two: Narrating the Present-Past in Frederick Douglass's Life and Times

Chapter Three: Making Reparation; or, How to Count the Wrongs of Slavery

Chapter Four: Failed Futures: Of Prophecy and Pessimism at the Nadir

Chapter Five: Pauline E. Hopkins's Untimely Democracy (Stasis, Agitation, Agency)

Epilogue: Democracy's Plunges
From the abolition era to the Civil Rights movement to the age of Obama, the promise of perfectibility and improvement resonates in the story of American democracy. But what exactly does racial "progress" mean, and how do we recognize and achieve it? Untimely Democracy: The Politics of Progress After Slavery uncovers a surprising answer to this question in the writings of American authors and activists, both black and white. Conventional narratives of democracy stretching from Thomas Jefferson's America to our own posit a purposeful break between past and present as the key to the viability of this political form--the only way to ensure its continual development. But for Pauline E. Hopkins, Frederick Douglass, Stephen Crane, W. E. B. Du Bois, Charles W. Chesnutt, Sutton E. Griggs, Callie House, and the other figures examined in this book, the campaign to secure liberty and equality for all citizens proceeds most potently when it refuses the precepts of progressive time. Placing these authors' post-Civil War writings into dialogue with debates about racial optimism and pessimism, tracts on progress, and accounts of ex-slave pension activism, and extending their insights into our contemporary period, Laski recovers late-nineteenth-century literature as a vibrant site for doing political theory. Untimely Democracy ultimately shows how one of the bleakest periods in American racial history provided fertile terrain for a radical reconstruction of our most fundamental assumptions about this political system. Offering resources for moments when the march of progress seems to stutter and even stop, this book invites us to reconsider just what democracy can make possible.
Autor: Gregory Laski
Gregory Laski is an Assistant Professor of English at the United States Air Force Academy. He is co-founder of the Democratic Dialogue Project, a Mellon grant-funded exchange between Air Force Academy and Colorado College students that seeks to bridge the military-civilian divide.

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Gregory Laski
ISBN-13 :: 9780190693817
ISBN: 0190693819
Verlag: Oxford University Press
Größe: 6612 KBytes
eBook Format: EPUB
Kopierschutz: 2 - DRM Adobe
eBook Typ: Adobe Digital Editions
Seiten: 336
Sprache: Englisch
Sonstiges: Ebook

Kopierschutz

Adobe-DRM

Adobe-DRM ist ein Kopierschutz, der das eBook vor Mißbrauch schützen soll. Dabei wird das eBook bereits beim Download auf Ihre persönliche Adobe-ID autorisiert. Lesen können Sie das eBook dann nur auf den Geräten, welche ebenfalls auf Ihre Adobe-ID registriert sind.

Wasserzeichen-DRM

Das sogenannte Soft-DRM erlaubt das Kopieren und die Weitergabe an Dritte. Im Buch werden allerdings Informationen zum eBook-Kauf an sichtbaren und unsichtbaren Stellen (Wasserzeichen) eingetragen – z.B. Ihre E-Mail-Adresse oder die Transaktions-Nummer. Illegale Kopien eines eBooks können dadurch jederzeit zu Ihnen zurückverfolgt werden.

eBooks ohne DRM

Hierbei handelt es sich um eBooks ohne Kopierschutz. Allerdings ist auch hier eine Weitergabe an DDritte nicht zulässig, weil Sie nur die Rechte zur persönlichen Nutzung erwerben.

Dateiformate

EPUB (Electronic Publication)

EPUB ist ein offener Standard für eBooks und eignet sich besonders zur Darstellung von Belle­tristik und Sach­büchern. Der Fließ­text wird dynamisch an die Display- und Schrift­größe ange­passt. Auch für mobile Lese­geräte ist EPUB daher gut geeignet.

PDF (Portable Document Format)

Mit einem festen Seiten­layout eignet sich die PDF besonders für Fachbücher mit Spalten, Tabellen und Abbildungen. Eine PDF kann auf fast allen Geräten angezeigt werden, ist aber für kleine Displays (Smart­phone, eReader) nur eingeschränkt geeignet.

Systemvoraussetzungen:

PC/Mac: Mit einem PC oder Mac können Sie dieses eBook lesen. Sie benötigen eine Adobe-ID und die Software Adobe Digital Editions (kostenlos).

eReader: Dieses eBook kann mit (fast) allen eBook-Readern gelesen werden. Mit dem amazon-Kindle ist es aber nicht kompatibel.

Smartphone/Tablet: Egal ob Apple oder Android, dieses eBook können Sie lesen. Sie benötigen eine Adobe-ID sowie eine kostenlose App.

Google Plus
Powered by Inooga