Der Artikel wird am Ende des Bestellprozesses zum Download zur Verfügung gestellt.

All That Jazz

The Life and Times of the Musical Chicago
 Ebook
Sofort lieferbar 
18,49 €

Alle Preise inkl. MwSt.
 
4
Introduction

1. The City: Unregulated Capitalism
2. The Era: "Be Nonchalant... Light a Murad"
3. The Play: "Like Hell You're Through!"
4. The First Movie: Amos Is The Hero
5. The Invention of the Satiric Musical: "How Can You Tell An American?"
6. The Second Movie: "I'm Going To Make A Character Man Of You If You Don't Behave Yourself"
7. Fosse & Verdon and Kander & Ebb: "You Have To Act Your Dancing"
8. The Musical: "No Show is Worth Dying For"
9. The Revival and the Third Movie: "If It Doesn't Fit, You Must Acquit!"

For Further Reading
A Selective Discography
3
In 1975, the Broadway musical Chicago brought together a host of memes and myths - the gleefully subversive character of American musical comedy, the reckless glamour of the big-city newspaper, the mad decade of the 1920s, the work of Bob Fosse and Gwen Verdon (two of the greatest talents in the musical's history), and the Wild West gangsterville that was the city of Chicago itself.
The tale of a young woman who murders her departing lover and then tricks the jury into letting her off, Chicago seemed too blunt and cynical at first. Everyone agreed it was show biz at its brilliant best, yet the public still preferred A Chorus Line, with its cast of innocents and sentimental feeling. Nevertheless, the 1996 Chicago revival is now the longest-running American musical in history, and the movie version won the Best Picture Oscar.

As author Ethan Mordden looks back at Chicago's various moving parts - including the original 1926 play that started it all, a sexy silent film directed by Cecil B. DeMille, a talkie remake with Ginger Rogers, the musical itself, and at last the movie of the musical - we see how the American theatre serves as a kind of alternative news medium, a town crier warning the public about the racy, devious interior contradictions of American society. Opinionated, witty, and rich in backstage anecdotes, All That Jazz brings the American Musical to life in all its artistry and excitement.
Autor: Ethan Mordden
Ethan Mordden is a recognized expert on American musical theatre and the author of When Broadway Went to Hollywood, Anything Goes: A History of American Musical Theatre, Make Believe: The Broadway Musical in the 1920s, Beautiful Mornin: The Broadway Musical in the 1940s, Coming Up Roses: The Broadway Musical in the 1950s and Sondheim: An Opinionated Guide, all published by Oxford University Press. His writing has been featured in The Wall Street Journal, The New York Times, and The New Yorker. His numerous books include friendly introductions to opera and film, as well as five collections of short stories chronicling gay life in New York City. He lives in Manhattan.

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Ethan Mordden
ISBN-13 :: 9780190651817
ISBN: 0190651814
Verlag: Oxford University Press
Größe: 4160 KBytes
eBook Format: EPUB
Kopierschutz: 2 - DRM Adobe
eBook Typ: Adobe Digital Editions
Seiten: 320
Sprache: Englisch
Sonstiges: Ebook, 25 photos

Kopierschutz

Adobe-DRM

Adobe-DRM ist ein Kopierschutz, der das eBook vor Mißbrauch schützen soll. Dabei wird das eBook bereits beim Download auf Ihre persönliche Adobe-ID autorisiert. Lesen können Sie das eBook dann nur auf den Geräten, welche ebenfalls auf Ihre Adobe-ID registriert sind.

Wasserzeichen-DRM

Das sogenannte Soft-DRM erlaubt das Kopieren und die Weitergabe an Dritte. Im Buch werden allerdings Informationen zum eBook-Kauf an sichtbaren und unsichtbaren Stellen (Wasserzeichen) eingetragen – z.B. Ihre E-Mail-Adresse oder die Transaktions-Nummer. Illegale Kopien eines eBooks können dadurch jederzeit zu Ihnen zurückverfolgt werden.

eBooks ohne DRM

Hierbei handelt es sich um eBooks ohne Kopierschutz. Allerdings ist auch hier eine Weitergabe an DDritte nicht zulässig, weil Sie nur die Rechte zur persönlichen Nutzung erwerben.

Dateiformate

EPUB (Electronic Publication)

EPUB ist ein offener Standard für eBooks und eignet sich besonders zur Darstellung von Belle­tristik und Sach­büchern. Der Fließ­text wird dynamisch an die Display- und Schrift­größe ange­passt. Auch für mobile Lese­geräte ist EPUB daher gut geeignet.

PDF (Portable Document Format)

Mit einem festen Seiten­layout eignet sich die PDF besonders für Fachbücher mit Spalten, Tabellen und Abbildungen. Eine PDF kann auf fast allen Geräten angezeigt werden, ist aber für kleine Displays (Smart­phone, eReader) nur eingeschränkt geeignet.

Systemvoraussetzungen:

PC/Mac: Mit einem PC oder Mac können Sie dieses eBook lesen. Sie benötigen eine Adobe-ID und die Software Adobe Digital Editions (kostenlos).

eReader: Dieses eBook kann mit (fast) allen eBook-Readern gelesen werden. Mit dem amazon-Kindle ist es aber nicht kompatibel.

Smartphone/Tablet: Egal ob Apple oder Android, dieses eBook können Sie lesen. Sie benötigen eine Adobe-ID sowie eine kostenlose App.

Google Plus
Powered by Inooga