Der Artikel wird am Ende des Bestellprozesses zum Download zur Verfügung gestellt.

Melancholic Habits

Burton's Anatomy & the Mind Sciences
 Ebook
Sofort lieferbar 
31,99 €

Alle Preise inkl. MwSt.
 
4
Introduction

Chapter 1: Embodied Mentality
Chapter 2: Imagination "Queen of the Mental Powers"
Chapter 3: Symptom, Disease, Cause
Chapter 4: Between the Confines of Sense and Reason
Chapter 5: The Akratic Melancholic
Chapter 6: When Reason Is Also Corrupted
Chapter 7: Who Labors Not of This Disease?
Chapter 8: Remedies
Chapter 9: From the Anatomy to the Clinic and Lab

Bibliography
Index
3
Jennifer Radden here provides a re-interpretation of the classic text by 17th century scholar Robert Burton, The Anatomy of Melancholy. Her new reading of Burton's essential text brings several key facets of his thought to light: the role of imagination in inciting and averting melancholy as disorder; the part played by daily habits of thought in engendering severe and incurable conditions; the multi-directional feedback loops linking feeling and thought in his model of mind; and an emphasis on symptoms and natural history in his understanding of disease.
Much of Burton's account is derived from classical, medieval and renaissance writing about melancholy, yet he brought them together into something new: an account that -- while it stands in contrast to many of the assumptions of later psychology -- concurs surprisingly well with present day cognitivism. Moreover, although seventeenth century melancholy bears only a loose relationship to present day mood disorders such as depression and anxiety, on this reading the Anatomy anticipates a considerable number of findings and hypotheses associated with present day psychiatry, including its network models of depression, for example, and its emphasis on the part played by rumination and mind wandering in engendering affective disorder. Radden's new reading of a classic text should interest readers in philosophy of mind and psychiatry, clinical psychiatry and the history of medicine.
Autor: Jennifer Radden
Jennifer Radden is a Professor emerita of Philosophy at the University of Massachusetts, Boston. She received degrees in philosophy and psychology and holds a doctorate in philosophy from Oxford. She has published extensively on mental health concepts, the history of medicine, and ethical and policy aspects of psychiatric theory and practice.

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Jennifer Radden
ISBN-13 :: 9780190651503
ISBN: 0190651504
Verlag: Oxford University Press
Größe: 866 KBytes
eBook Format: EPUB
Kopierschutz: 2 - DRM Adobe
eBook Typ: Adobe Digital Editions
Seiten: 344
Sprache: Englisch
Sonstiges: Ebook

Kopierschutz

Adobe-DRM

Adobe-DRM ist ein Kopierschutz, der das eBook vor Mißbrauch schützen soll. Dabei wird das eBook bereits beim Download auf Ihre persönliche Adobe-ID autorisiert. Lesen können Sie das eBook dann nur auf den Geräten, welche ebenfalls auf Ihre Adobe-ID registriert sind.

Wasserzeichen-DRM

Das sogenannte Soft-DRM erlaubt das Kopieren und die Weitergabe an Dritte. Im Buch werden allerdings Informationen zum eBook-Kauf an sichtbaren und unsichtbaren Stellen (Wasserzeichen) eingetragen – z.B. Ihre E-Mail-Adresse oder die Transaktions-Nummer. Illegale Kopien eines eBooks können dadurch jederzeit zu Ihnen zurückverfolgt werden.

eBooks ohne DRM

Hierbei handelt es sich um eBooks ohne Kopierschutz. Allerdings ist auch hier eine Weitergabe an DDritte nicht zulässig, weil Sie nur die Rechte zur persönlichen Nutzung erwerben.

Dateiformate

EPUB (Electronic Publication)

EPUB ist ein offener Standard für eBooks und eignet sich besonders zur Darstellung von Belle­tristik und Sach­büchern. Der Fließ­text wird dynamisch an die Display- und Schrift­größe ange­passt. Auch für mobile Lese­geräte ist EPUB daher gut geeignet.

PDF (Portable Document Format)

Mit einem festen Seiten­layout eignet sich die PDF besonders für Fachbücher mit Spalten, Tabellen und Abbildungen. Eine PDF kann auf fast allen Geräten angezeigt werden, ist aber für kleine Displays (Smart­phone, eReader) nur eingeschränkt geeignet.

Systemvoraussetzungen:

PC/Mac: Mit einem PC oder Mac können Sie dieses eBook lesen. Sie benötigen eine Adobe-ID und die Software Adobe Digital Editions (kostenlos).

eReader: Dieses eBook kann mit (fast) allen eBook-Readern gelesen werden. Mit dem amazon-Kindle ist es aber nicht kompatibel.

Smartphone/Tablet: Egal ob Apple oder Android, dieses eBook können Sie lesen. Sie benötigen eine Adobe-ID sowie eine kostenlose App.

Mehr zum Thema

Google Plus
Powered by Inooga