Der Artikel wird am Ende des Bestellprozesses zum Download zur Verfügung gestellt.

Immunity

The Evolution of an Idea
 Ebook
Sofort lieferbar 
51,99 €

Alle Preise inkl. MwSt.
 
4
PrefaceAcknowledgements
Introduction

Chapter 1: A History of the Immune Self
Chapter 2: Whither Immune Identity?
Chapter 3: Individuality Revised
Chapter 4: Immune Cognition
Chapter 5: Eco-immunology
Chapter 6: A New Biology?

Epilogue
Endnotes
References
3
Modern immunology traditionally conceives of the immune system as providing defense against pathogens. Alfred I. Tauber criticizes this conception of immunity as too narrow, because it discounts much of the immune system's other normal functions. These include active tolerance of nutritional exchanges with the environment and the stabilization of cooperative relationships with resident micro-organisms. An expanded account extends immunity's functional role from singular 'defense' to broadened discernment of environmental 'exchange.' This ecological perspective has profound theoretical implications, for the basic notion of immune identity is reconfigured: highlighting the organism as a holobiont (a consortium of diverse organisms living in cooperative relationships) challenges prevailing concepts of individuality and the self/nonself dichotomy heretofore organizing immune theory. Indeed, if theoretical interest is focused on the challenges of maintaining immune balance in the full ecological context of the organism, then immune regulation assumes new complexity. Tauber maintains that the key to unravelling that puzzle requires a critical re-assessment of the cognitive processes that underlie immune effector functions. Accordingly, he provides the outline of a re-formulated 'cognitive paradigm' that dispenses with agent-based models and adopts an ecologically conceived understanding of perception and information processing. The implications of this revised configuration of immunity and its deconstructed notions of individuality and selfhood have wide significance for philosophers and life scientists working in immunology, ecology, and the cognitive sciences.
Autor: Alfred I. Tauber
Alfred I. Tauber is Professor of Philosophy, Emeritus and Zoltan Kohn Professor of Medicine, Emeritus at Boston University, where he served as Director of the Center for Philosophy and History of Science from 1993 to 2010. Author of The Immune Self (Cambridge 1994) and co-author of Metchnikoff and the Origins of Immunology (Oxford 1991) and the Generation of Diversity (Harvard 1997), he has also published extensively in ethics and science studies.

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Alfred I. Tauber
ISBN-13 :: 9780190651268
ISBN: 0190651261
Verlag: Oxford University Press
Größe: 406 KBytes
eBook Format: EPUB
Kopierschutz: 2 - DRM Adobe
eBook Typ: Adobe Digital Editions
Seiten: 304
Sprache: Englisch
Sonstiges: Ebook

Kopierschutz

Adobe-DRM

Adobe-DRM ist ein Kopierschutz, der das eBook vor Mißbrauch schützen soll. Dabei wird das eBook bereits beim Download auf Ihre persönliche Adobe-ID autorisiert. Lesen können Sie das eBook dann nur auf den Geräten, welche ebenfalls auf Ihre Adobe-ID registriert sind.

Wasserzeichen-DRM

Das sogenannte Soft-DRM erlaubt das Kopieren und die Weitergabe an Dritte. Im Buch werden allerdings Informationen zum eBook-Kauf an sichtbaren und unsichtbaren Stellen (Wasserzeichen) eingetragen – z.B. Ihre E-Mail-Adresse oder die Transaktions-Nummer. Illegale Kopien eines eBooks können dadurch jederzeit zu Ihnen zurückverfolgt werden.

eBooks ohne DRM

Hierbei handelt es sich um eBooks ohne Kopierschutz. Allerdings ist auch hier eine Weitergabe an DDritte nicht zulässig, weil Sie nur die Rechte zur persönlichen Nutzung erwerben.

Dateiformate

EPUB (Electronic Publication)

EPUB ist ein offener Standard für eBooks und eignet sich besonders zur Darstellung von Belle­tristik und Sach­büchern. Der Fließ­text wird dynamisch an die Display- und Schrift­größe ange­passt. Auch für mobile Lese­geräte ist EPUB daher gut geeignet.

PDF (Portable Document Format)

Mit einem festen Seiten­layout eignet sich die PDF besonders für Fachbücher mit Spalten, Tabellen und Abbildungen. Eine PDF kann auf fast allen Geräten angezeigt werden, ist aber für kleine Displays (Smart­phone, eReader) nur eingeschränkt geeignet.

Systemvoraussetzungen:

PC/Mac: Mit einem PC oder Mac können Sie dieses eBook lesen. Sie benötigen eine Adobe-ID und die Software Adobe Digital Editions (kostenlos).

eReader: Dieses eBook kann mit (fast) allen eBook-Readern gelesen werden. Mit dem amazon-Kindle ist es aber nicht kompatibel.

Smartphone/Tablet: Egal ob Apple oder Android, dieses eBook können Sie lesen. Sie benötigen eine Adobe-ID sowie eine kostenlose App.

Google Plus
Powered by Inooga