Kein Vertrieb in die Schweiz.
Hindemith komponierte mehr als 30 Sonaten für die unterschiedlichsten Instrumente - die er alle auch selbst spielen konnte! Diese faszinierende Auswahl von Werken, entstanden zwischen 1935 (als manihn in Nazideutschland zur persona non grata abstempelte) und 1948 (die brillante Sonate für den Cellisten Piatigorsky), wird von einigen der renommiertesten Solisten gespielt, inspiriert durch Alexander
Melnikov am Klavier. Nicht allzu häufig wird man eine Sonate für Althorn hören - vor allem, wenn sie zusammen mit einem Gedicht des Komponisten dargeboten wird.
Komponist: Alexander/Faust/Rudin/Costes/Berwaerts Melnikov
Isabelle Faust ist eine der vielseitigsten deutschen Violinistinnen und wird international hoch geschätzt. Sie musizierte bereits in jungen Jahren mit bedeutenden Orchestern in aller Welt und gewann zahlreiche internationale Wettbewerbe. Vielfach ausgezeichnet, erhielt sie u.a. den Echo Klassik, den Gramophone Award 2012 und den Record Academy Award. Sie spielt die "Dornröschen"-Stradivari von 1704.

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Alexander/Faust/Rudin/Costes/Berwaerts Melnikov
ISBN-13 :: 3149020527122
ISBN: 9020527126
Erscheinungsjahr: 16.01.2015
Verlag: Harmonia Mundi GmbH / Berlin
Gewicht: 104g
Sprache: Deutsch
Sonstiges: Audio-CD, 141x124x12 mm
Google Plus
Powered by Inooga